Dienstag, 19. November 2019

coin: let it all out. neue single

Seit ihrem Durchbruch mit der Single “Talk Too Much” im Jahr 2016 haben COIN mit schöner Regelmäßigkeit eingängigen Alternative Pop produziert und veröffentlicht. 
Geprägt wird ihr unverwechselbarer Stil durch erfrischende Melodien auf der einen Seite und eine unaufdringliche Komplexität auf der anderen Seite. Nun steht das Trio aus Nashville mit dem Nachfolger zu ihrem 2017 erschienenen Album "How Will You Know If You Never Try“ (AWAL Recordings) in den Startlöchern. Schon jetzt melden sich COIN mit ihrer neuen Single “Let It All Out” zurück! Der Track stammt von ihrem kommenden Album „Dreamland“, welches am 24. Januar 2020 erscheint. 
Den Clip dazu präsentieren wir Euch hier:

Dienstag, 12. November 2019

christoph israel: ein weihnachtsmärchen 2

Es weihnachtet sehr, und das natürlich auch wieder auf dem Musikmarkt. Auf „Ein Wintermärchen 2“ (Deutsche Grammophon / Universal Music) präsentiert der Berliner Arrangeur, Komponist, Pianist und Produzent Christoph Israel zwölf internationale Festtagsklassiker, wie man sie noch nie zuvor gehört hat. Stimmliche Unterstützung bekommt er dabei von internationalen Superstars wie Ute Lemper, Nadine Sierra, Kandace Springs, Max Raabe, Carolin Niemczyk (Glasperlenspiel), Michael Schulte, Götz Alsmann und Theo Bleckmann.
Eröffnet wird „Ein Wintermärchen 2“ von einer Instrumentalversion von „Have Yourself a Merry Little Christmas“, gefolgt von der amerikanischen Jazz- und Soul-Queen Kandace Springs, die Mariah Careys Welthit „All I Want for Christmas Is You“ in eine melancholisch-hintergründige Lounge-Ballade umformt. Danach verwandelt Götz Alsmann den Song „Let It Snow“ als augenzwinkernd eingedeutschte Fassung „Lass es schnei’n“ zum ganz großen Hollywood-Kino in 50er-Jahre-Retroästhetik, bevor die amerikanische Opernsängerin Nadine Sierra den deutschen Weihnachtsklassiker „O du fröhliche“ in eine glamourös-festliche Orchesterversion verzaubert.
Mit acht reinen Instrumentalfassungen und acht Gesangsversionen demonstriert Christoph Israel auf diesem Album, welche unendlichen Möglichkeiten die Neuinterpretation liebgewonnener Festtagslieder bieten kann.

Donnerstag, 7. November 2019

andrea bocelli: sì forever. diamond edition

Ellie Goulding. Vielleicht dieser Name mal vorweg um den Fokus unserer Leserschaft überhaupt erst auf diese Veröffentlichung zu lenken. Schließlich präsentiert die mit Brit Award und Grammy-Nominierung ausgezeichnete britische Sängerin und Songschreiberin eine der neu eingespielten Duette der Diamond Edition von "Sì Forever" (Decca Records/Universal). Über die Zusammenarbeit bei dem emotionalen Stück „Return to love“ sagt Andrea Bocelli: »Ellie Goulding ist die perfekte Sängerin für diesen Song. Sie hat eine wunderschöne Stimme, die mir auf Anhieb gefiel.« 
Neu ist auch ein Stück mit Bocellis guter Freundin, der Hollywood-Schauspielerin Jennifer Garner, die mit ihm „Dormi Dormi Lullaby“ singt. Dies ist die erste Musik-Veröffentlichung der Golden-Globe-Preisträgerin. 
Die beiden neuen Duette ergänzen die Starbesetzung des ursprünglichen Albums: Neben Ed Sheeran, Dua Lipa und Josh Groban ist darauf Bocellis Sohn Matteo Bocelli zu hören, dessen Duett „Fall On Me“ ein Hit wurde.
Hier präsentieren wir Euch den Clip zu "Return To Love":

Mittwoch, 30. Oktober 2019

maite kelly. die liebe siegt... herz edition & tour

Der letzte Beitrag zur Kelly Family ist gerade ein paar Tage her, da erscheint im Sog der aktuellen Wiederveröffentlichungs- und Touaraktivitäten ein weiterer Re-Release. Maite Kelly, das zweitjügste Kind der deutsch-irischen Familie, legt ihr letztjähriges Album "Die Liebe Siegt Sowieso" (Electrola/Universal)  nun in der Herz-Edition wieder auf. Über Sinn und Unsinn einer solchen Aktion darf man berechtigte Vorbehalte haben. Zumal die Neuauflage im Vergleich zur letztjährigen "Deluxe CD" (sic!) lediglich zwei Tracks mehr und eine leicht veränderte Songauswahl enthält. Entscheiden muss das aber wohl jeder für sich. Aber es dürfte kein Geheimnis sein, dass das ganze Brimborium vor allem die nächstjährige Tour bewerben soll. Die Daten dazu präsentieren wir Euch hier:

26.09.2020 Dortmund Westfalenhalle
27.09.2020 Hamburg Barclaycard Arena
29.09.2020 Rostock Stadthalle Rostock
30.09.2020 Cottbus Stadthalle
01.10.2020 Berlin Mercedes-Benz Arena
03.10.2020 Dresden MESSE DRESDEN
04.10.2020 Zwickau Stadthalle Zwickau
05.10.2020 Leipzig Arena Leipzig
07.10.2020 Erfurt Messe
08.10.2020 Köln LANXESS Arena
09.10.2020 Trier Arena Trier
11.10.2020 Ludwigsburg MHPArena
12.10.2020 Frankfurt am Main Jahrhunderthalle Frankfurt

Wer sich ernsthaft darauf einstimmen möchte, der findet hier den Clip zur Single "Dass es uns noch gibt" sowie einen Trailer zur Tour:


Samstag, 26. Oktober 2019

the kelly family: 25 years later. album

Zugegeben: Nun ist unser Blog wahrscheinlich nicht gerade als Kelly Family Fansite bekannt. Aber großen inländischen popkulturellen Ereignissen wollen wir natürlich beiwohnen...Dazu gehört das 25-jährige Jubiläum des Albums "Over The Hump", welches seinerzeit ja polarisiert hatte wie kaum etwas anderes. Kaum verwunderlich also, dass man dem Ereignis in Form einer neuen Platte gedenkt - und jende recht naheliegend"25 Years Later" (Airforce 1 Records/Universal betitelt). Das Ergebnis nimmt laut Presseinfo "(...) nicht nur auf die Vergangenheit Bezug, sondern vor allem auch auf die heutige The Kelly Family und wo diese musikalisch steht. So ist die Idee zum neuen Album erstmals während der ersten Proben zur „Over The Hump“-Jubiläumstour entstanden. Dabei entdeckte die Band alte Songs neu und spielte sich gegenseitig frisch komponierte Songs vor, die in allen den starken Wunsch weckten gemeinsam ein neues Studioalbum aufzunehmen: „Wir haben die Songs gemeinsam durchgehört und waren alle komplett begeistert“ , verkündet die Familie. „Außerdem fanden sich in unseren Archiven noch Demoaufnahmen aus `Over The Hump`-Tagen, die nie fertig produziert oder veröffentlicht wurden und die wir uns heute noch einmal vorgenommen haben. Die wiedergefundenen Stücke und die brandneuen Songs harmonieren perfekt mit den überarbeiteten Original-Tracks von damals. Eine schöne Verbindung zwischen gestern und heute!“ Das seinerzeit von Jimmy komponierte „We Had A Dream“ oder auch die von John geschriebene Ballade „El Camino“ (dt: „Der Weg“), sind u.a. beides Stücke, die vor über 2 Dekaden ursprünglich entstanden sind und für „25 Years Later“ nun vollendet wurden."

Freitag, 25. Oktober 2019

the kinks: 50th anniversary edition.

Dass die Kinks mit ihrem Album "Arthur Or The Decline And Fall Of The British Empire" (BMG) den Zahn der Zeit treffen, hat anlässlich des 50. Geburtstages der Platte sogar die Washington Post festgestellt. Und auch die Band selbst zieht Parallelen zum politischen Zustand des Vereinigten Königreichs unter der Feder von Boris Johnson. Zweifellos ist das 7. Studioalbum der Kinks eines der größten Rockalben, die je aufgenommen wurden, ein nahezu perfektes Beispiel für Ray Davies' unglaubliche Fähigkeit, Geschichten zu erzählen und eine Innovation im Jahr 1969: einem Konzeptalbum. 
Es ist einfach bezeichnend, dass ein Album welches die Geschichte der Auswanderung aus Großbritannien erzählt und das Potenzial für den Eintritt in den gemeinsamen Markt propagiert, gerade jetzt sein 50-jähriges Bestehen feiert. Mit dem Brexit am Horizont klingen die Themen von "Arthur" alarmierend vertraut.
 


Eine gute Gelegenheit also, diesem Meisterwerk neue Aufmerksamkeit zu schenken: Eine besondere Ausgabe des Albums “Arthur Or The Decline And Fall Of The British Empire" erschien nun bei BMG und enthält bisher unveröffentlichte Stücke wie „The Future". Neben einer Doppel-CD Variante gibt es auch eine Deluxe-Edition, deren Inhalt das Label wie folgt beschreibt:
"In dieser Jubiläumsausgabe sind 4 CDs mit insgesamt 81 Songs enthalten, davon 5 unveröffentlichte Tracks und 28 bisher unveröffentlichte Versionen. Dazu gehören 2019 neu remasterte Versionen des Originalalbums von HD-Quellen, Mono- und Stereo-Single-Versionen, B-Seiten, alternative Mono- und Stereo-Mixe, Proben-Tracks, BBC-Mixe und das verlorene Dave Davies-Soloalbum mit Bonustracks. Es beinhaltet auch Ray Davies' Medley unveröffentlichter Demo-Tracks, 2 neue Aufnahmen von Ray Davies mit dem Doo Wop Choir, „Arthur & The Emigrants“ inklusive eines bisher unveröffentlichten Tracks, 3 bisher unveröffentlichte „The Come Dancing Workshop Ensemble“ Tracks und neue Ray Davies Remixe von „Australia“ und „Shangri-La“. Ein 68-seitiges Softback-Buch ist ebenfalls beigefügt, mit umfangreichen Essays von weltberühmten Kinks-Experten, dem ursprünglich abgesagten Arthur Play Co-Scriptwriter Julian Mitchell und dem Original-Albumhüllen-Designer Bob Lawrie. Es gibt weiterhin neue Interviews mit Ray Davies, Dave Davies und Mick Avory, sowie Bandfotos, internationale Cover-Artworks und Memorabilia. Vier 7"-Singles aus dem Album sind ebenfalls zu finden –„Drivin“, „Victoria“, „Shangri-La“ & „Hold My Hand“ (Dave Davies solo) - alle mit internationalen Original-Artworks reproduziert. Schließlich wird ein maßgeschneidertes, exklusives Metall & Emaille Kinks Logo Pin Badge mitgeliefert, das die Fans tragen können. ".


Samstag, 28. September 2019

miu: modern retro soul. album und clip

Ein wenig Lokalkolorit auf unseren Seiten: Schon zweimal (nämlich hier und hier) haben wir über die Hamburger Singer- Songwriterin berichtet. Nun ist das neue Album von Miu endlich erhältlich. Und besonders ist es geworden. Die insgesamt 25 Tracks erstrecken sich nämlich auf zwei CDs, wobei die eine Hälfte in "modern" und die andere in "retro" gehalten wurde. Wie es dazu kam, berichtet Miu hier:


Mit „Modern Retro Soul“ (blue-Eyed Soul) veröffentlicht Miu ihre ganz eigene Vision von Soul, der nicht nur mitreißend und echt ist, sondern auch durch geschicktes Songwriting und ergreifende Stories besticht. “Be The Bigger Person“ als nächste Single-Auskopplung vertont die feine Linie zwischen Selbstschutz und Selbstaufgabe. Darf man auf dem Rest des Albums teilweise imposante Arrangements erwarten, ist „Be The Bigger Person“ ganz bewusst klein und zerbrechlich gehalten - wir hören Miu am Klavier, live recorded im Tonhotel Hamburg. Auch das dazugehörige Video besticht durch eine simple Idee, bei der es - soviel dürfen wir Spoilern - kein Happy End gibt. Ein Moment, den wir vermutlich alle schonmal so oder ähnlich erlebt haben...


Mit „Modern Retro Soul“ veröffentlicht Miu nicht nur ein Album, sondern ein Statement. Ein Doppelalbum, dass die Sounds vergangener Tage auf moderne urbane Beats treffen lässt. Verzerrte Gitarren aus den 70s schreien gegen moderne Synthies und über allem schwebt Miu’s Stimme, deren Texten man anmerkt, dass der Weg zum Album mitnichten immer leicht war. Inspiriert von starken Songwriterinnen wie Carole King, Roh- Soundspezialisten wie den Black Keys, atmosphärischen Klängen eines Michael Kiwanuka und großen Vokalistinnen wie Amy Winehouse, bringt Miu ihre Lieder mit durchsetzungsstarkem Sound ins Jahr 2019.