Mittwoch, 19. April 2017

safi: "alle laufen". video wednesday

an unserem heutigen video wednesday wollen wir euch den neuen clip von Safi vorstellen, deren album "janus" unsere aufmerksamkeit ja bereits im letzten jahr fand. in der zwischenzeit hat man nicht nur die bühne mit refused geteilt, sondern fand auch zeit den clip zu "alle laufen" selbst zu kreieren. freunde von noisigem rock mit einer wahrlich intesiv klingenden sängerin klicken gleich auf "play":

Sonntag, 9. April 2017

torgeir waldemar: no offending borders. review

"dette er den beste norske skiva på flere år" schwärmt die nordische musikpresse. auch die tatsache, dass Torgeir Waldemar die famosen wovenhand auf tour begleitet hat, verwundert keineswegs. der hipster-bartträger aus oslo verfolgt nämlich einen mindestens ähnlichen ansatz wie david eugene edwards. auf seinem zweiten solo-album (mit seiner hauptband The Devil And The Almighty Blues stellte er übrigens beinahe parallel zwei alben in die regale) changiert er nämlich zwischen vergleichbaren polen: akustische passagen und beschwörende, elektrische gitarrenwände ziehen auf "No Offending Borders" (jansen plateproduksjon/broken silence) den hörer in einen sog. die acht songs - darunter ein famoses link wray cover- klingen sicherlich eine spur songorientierter und zugänglicher als die letzten ergüsse der (vermuteten) vorbilder. an der drängenden magie dieses werkes ändert das jedoch nichts.
hier findet den mitschnitt einer recordstore-performance des albumtracks "among the low":
 

Mittwoch, 5. April 2017

video wednesday: die lochis. "sidekick"

unser video wednesday ist diese woche von audiovisueller penetranz gezeichnet: Die Lochis geben vor dem re-release ihres 2016er albums "#zwilling18" (der um fünf neuen songs erweiterten wiederauflage) logischerweise keine ruhe und legen einen weiteren clip nach. wer sich von dem radiopop auf "sidekick" anfixen lässt, der findet hier die albumpreorder. und wer dabei nur noch den kopf schüttelt, sollte zumindest die wunderbaresten groupie-texte in den youtube-kommentaren seit langer zeit goutieren...

Sonntag, 2. April 2017

brooke candy: living out loud. clip

bevor ab dem kommenden freitag wieder kendrick lamar (völlig zu recht) die medien in und um hiphop bestimmen wird, sei zum ausklang des wochenendes noch auf einen clip hingewiesen, welcher ein weiteres hochkarätiges album ankündigt. Brooke Candy, deren noch nicht terminiertes album "Daddy Issues" im laufe des frühjahrs über sony veröffentlicht wird, legt nach dem lyric-video nun eine vollwertige produktion zu ihrem song "living out loud" vor:

Dienstag, 28. März 2017

fargo. album-teaser & tour

hiphop, etwas quer gedacht. das ist der ansatz von Fargo, dem ehemaligen frontmann der berliner indie-rap-pioniere the love bülow. mittlerweile alleine unterwegs ist das solo-debüt „Wunderbare Jahre“ (motor) von protagonist falk doch als ein album mit zahlreichen feature-artists aus seinem freundeskreis entstanden. „ich hab es „Wunderbare Jahre“ genannt, weil ich mich wie in der serie - die ich damals übelst gefeiert habe - an meine jugend zurückerinnern wollte“, sagt Fargo. die 14 songs ergeben zusammen eine coming-of-age-collage: mit allen haarlängen und farben, mit pop, rap, reggae, rock, soul und dub.eine erste anspielstation findet ihr hier:


Tourdaten:
27.04.17 München - hansa39
28.04.17 Frankfurt - Nachtleben
29.04.17 Stuttgart - Schräglage
04.05.17 Köln - YUCA
05.05.17 Hannover - LUX
06.05.17 Hamburg - Kleiner Donner
07.05.17 Berlin - Auster Club

scott bradlee’s postmodern jukebox. news

Scott Bradlee's Postmodern Jukebox, das 2009 von dem pianisten und arrangeur scott bradlee gegründete ensemble erträumt und realisiert versionen aktueller pop-, rock- und r'n'b hits in verschiedenen zeitlosen stilen – von swing über doo-wop und ragtime bis motown oder, wie bradlee es selbst ausdrückt: “popmusik in einer zeitmaschine”.
bereits am 3. märz erschien das album "The Essentials" (universal music), nun geht es auf tour, ein paar anspielstationen präsentieren wir euch on top:



tourdaten 2017:


17.03. Berlin, Tempodrom
22.03. Hamburg, Mehr Theater
24.03. Leipzig, Haus Auenesee
01.04. München, Muffathalle
02.04. Stuttgart, Liederhalle
05.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle
07.04. Köln, E Werk
10.04. Nürnberg, Meistersingerhalle
 

Samstag, 25. März 2017

brothers of santa claus. album & tour

am kommenden freitag bringen die deutschen konsens-indierocker Brothers Of Santa Claus den nachfolger zum bemerkenswert erfolgreichen "navigation"-debüt an den start. einen monat später macht man sich auf konzertreise durch das heimatland, die daten dazu findet ihr gleich hier unten. das album "Not OK" erscheint übrigens wieder via jazzhaus records/in-akustik, einen kleinen vorgeschmack auf das etwas synthie-lastigere material offeriert der clip zur single "Figure It Out":

Brothers Of Santa Claus Tour 2017
10.05. München, Einstein Kultur
12.05. Freiburg, Jazzhaus
13.05. Bad Homburg, Speicher
14.05. Regensburg Heimat
16.05. Dresden, Ostpol
17.05. Göttingen, Apex
18.05. Braunschweig, Eulenglück
19.05. Hamburg, Kleiner Donner
20.05. Berlin, Badehaus
26.05. Konstanz, Kulturladen
27.05. Köln, Festival
03.06. Pfaffenhofen, Open Air
22.07. Stuttgart, Marienplatzfest